[info]

Technik

Solar unterstützte Nahwärme und Langzeitspeicher
Wissenschaftlich–technische Begleitung der Pilotanlagen.
Projektentwicklung und Baubegleitung neuer Pilotprojekte.
Studien für solar unterstützte Nahwärme und Langzeit–Wärmespeicher im Bestand.
Übergreifende Forschungs– und Entwicklungsarbeiten.
www.itw.uni-stuttgart.de/...

Solare Nahwärme unter der Lupe
Das Konzept der solar unterstützten Nahwärmeversorgung mit Langzeit–Wärmespeicher sieht die Substitution fossil bereitgestellter durch solar gewonnene Wärme vor.
www.itw.uni-stuttgart.de/...

Saisonale Wärmespeicher – aktuelle Speichertechnologien und Entwicklungen bei Heißwasser–Wärmespeichern
Langzeit–Wärmespeicher können in vielen Anwedungsbereichen sinnvoll eingesetzt werden, um Energieeinsparungen bzw. Ertragssteigerungen zu erzielen. In Verbindung mit solarthermischen Großanlagen beispielsweise kann im Wohnungsbau über 50% der bei konventioneller Wärmeversorgung notwendigen fossilen Energiemenge eingespart werden.
www.itw.uni-stuttgart.de/...

Optimierung großer solarer Kombianlagen in Theorie und Praxis
Mit der solar unterstützten Nahwärmeversorgung in Neckarsulm–Amorbach werden derzeit etwas 250 Wohnungen versorgt. Die Wärmeversorgung erfolgte im Jahr 2003 zu 39% solar. Der geplante solare Deckungsanteil am Gesamtwärmebedarf beträgt 50%.
www.itw.uni-stuttgart.de/...

Dimensionierungsrichtlinien für solar unterstützte Nahwärmesysteme mit einem solaren Deckungsanteil von etwa 35%
Solar unterstützte Nahwärmesysteme mit solaren Deckungsanteilen von ca. 35% am Gesamtwärmebedarf ermöglichen die Substitution eines beträchtlichen Anteils fossiler Brennstoffe bei gleichzeitig moderaten Investitionskosten – verglichen mit Systemen mit einem solaren Deckungsanteil von 50% – durch den Verzicht auf eine saisonale Wärmespeicherung.
www.itw.uni-stuttgart.de/...

Optimierung großer solarer Kombianlagen in Theorie und Praxis
Im Einfamilienhausbereich sind so genannte Kombianlagen - Solaranlagen, die zur Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstützung dienen - heute Stand der Technik. Bei größeren Kombianlagen zur zentralen Versorgung von Mehrfamilienhäusern oder kleinen Nahwärmegebieten (Kollektorfläche ab ca. 70 kWth bzw. 100 m²) bestehen teilweise erhebliche Unsicherheiten und Erfahrungsdefizite bezüglich der optimalen Planung und Auslegung dieser Anlagen.
www.itw.uni-stuttgart.de/...

Nachschlagewerk für die Gas- und Heizungstechnik
Die Verbundnetz Gas AG hat Fachinformationen zum Thema Gasanwendung und -nutzung zusammen gestellt und im Internet veröffentlicht. Es werden häufig eingesetzte Anlagen beschrieben und erklärt. Weiterhin stehen technische Daten marktverfügbarer Produkte zur Verfügung.
www.vng.de/...

Blockheizkraftwerke - Ein Leitfaden für Anwender
Dieses BINE-Informationspaket soll helfen, die Hemmnisse bei der Umsetzung der Kraft-Wärme-Kopplung zu überwinden. Behandelt werden Technik und Betriebskonzepte, die Wirtschaftlichkeitsermittlung von BHKW-Anlagen sowie Organisations-, Finanzierungs- und Genehmigungsfragen. Das Buch ist als Leitfaden für den Anwender in Wohnungswirtschaft und Bauwesen, Kommune und Industrie konzipiert.
Leseprobe http://www.bine.info/...
Bestellung http://www.bine.info/...

Holzenergie im Wärmeverbund mit schlechtem Image
Seit etlichen Jahren gibt es verschiedene, z.T. gross angelegte, Initiativen zur Förderung von Wärmeverbünden mit Holzfeuerung als zentraler Energiequelle.
http://www.pipesystems.com/...

Nahwärme im Gebäudebestand
Insgesamt vier Faktoren sind für die schrittweise Umstrukturierung der Wärmeversorgung im Gebäudebestand von wesentlicher Bedeutung: Wärmedämmung, Erneuerbare Energien, Blockheizkraftwerke, Nahwärmenetze. Helmut Böhnisch zeigt auf, wie ein bestehende Wärmeversorgung wirtschaftlich und ökologisch sinnvoll umsturkturiert werden kann.
www.fv-sonnenenergie.de/...

Aquifer-Wärmespeicher in Deutschland
Entwicklung, Systemvarianten und Anwendungsbeispiele. Es werden Nutzungsmöglichkeiten von Aquiferwärmespeichern in Deutschland aufgezeigt.
www.uni-giessen.de/...

Netztemperaturen in Geothermieanlagen
Nachhaltige Einflüsse auf die Wirtschaftlichkeit von Geothermieanlagen ergeben sich aus der Betriebsweise der Abnehmerstruktur. Die dargestellten Untersuchungen zielen deshalb zunächst auf die Variation der Temperaturparameter des Netzes und deren Einfluß auf die Wärmegestehungskosten ab.
www.gfz-potsdam.de/...

Beiträge zum Workshop Wärmespeicherung
In mehreren Artikeln werden Möglichkeiten und Techniken der Wärmespeicherung aufgezeigt. Veranstalter des Workshops am 28. und 29. Mai 2001 in Köln war das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. DLR.
http://www.fv-sonnenenergie.de/...

Wärmespeicherung im Untergrund in Berlin und Brandenburg
Die Broschüre der GEOAgentur Berlin Brandenburg informiert über geologische Potenziale der Wärme- speicherung in Berlin und Brandenburg sowie über Beispielprojekte und Genehmigungsverfahren. Eine Liste von Ansprechpartnern erleichtert den Kontakt.
http://www.geoagentur.de/...

Geowissenschaftliche Erfahrungen aus dem Betrieb geothermischer Heizzentralen
Informationen und Erfahrungen der Geothermie-Projekte in Waren, Neustadt-Glewe und Neubrandenburg.
http://www.gfz-potsdam.de/...

Nachhaltige Energiegewinnung aus Erdwärme
Das GeoForschungsZentrum Potsdam gibt einen Überblick über die Nutzung hydrothermaler Niederdrucksysteme, die geologischen Rahmenbedingungen, den technischen Aufbau des Thermalwasserkreislaufes sowie zum aktuellen Stand des Hot-Dry-Rock-Verfahrens.
http://www.itas.fzk.de/...