[news / newsletter archiv]

News des Monats März 2005

1. Lösungsansätze für einen kostengünstigen Hausanschluss
2. Blauer Engel«-Auszeichnung für Solo Stirling GmbH
3. Sonderteil EuroHeat&Power Contracting I/2005
4. Fränkische Rohrwerke bieten Rohrsystem pipe6 mit Flachs-Dämmstoff
5. Veranstaltungstipps März 2005

1. Lösungsansätze für einen kostengünstigen Hausanschluss

Neben der Frage des direkten oder indirekten Anschlusses gibt es verschiedene Möglichkeiten, Gebäude und deren Wohnungen an ein Nah-/Fernwärmenetz anzuschließen. In einem ausführlichen Fachbeitrag in der EuroHeat&Power 3/2005 werden unterschiedliche Lösungen dargestellt und neben bekannten Konzepten noch unbekannte Alternativen berücksichtigt. Weiterhin wird die Software pewoPlan vorgestellt, mit der Systeme zur wohnungsweisen Wärmeversorgung mit Trinkwassererwärmung geplant und optimiert werden können. (Quelle: Fachzeitschrift EuroHeat&Power 3/2005)


2. »Blauer Engel«-Auszeichnung für Solo Stirling GmbH

In einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekt werden zurzeit an der Hochschule Reutlingen unter der Leitung von Prof. Dr. Bernd Thomas verschiedene Mini-BHKW auf ihre Tauglichkeit hinsichtlich der Anforderungen für die Vergabe des Umweltprüfzeichens »Der Blaue Engel« geprüft. Hauptkriterien für die Vergabe des Umweltzeichens sind der sparsame Energieumsatz und die Schadgasemissionen an Kohlenmonoxid (CO) und Stickoxiden (NOx), die ähnlich zur konventionellen Heizungstechnik bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten dürfen.
In diesem Zusammenhang wurde die Solo Stirling GmbH, Sindelfingen, Entwickler und Hersteller von energietechnischen Anlagen auf Basis der Stirlingtechnologie, für das Blockheizkraftwerk Solo Stirling 161 mit dem »Blauen Engel« ausgezeichnet. Das Gerät Solo Stirling 161 ist das erste Klein-BHKW in Deutschland, das sich mit dem Umweltzeichen schmücken darf.
Der Stirlingmotor, Herzstück des KWK-Moduls, unterscheidet sich durch seine externe Verbrennung vom Ottomotor. Dadurch ist er nicht nur brennstoff-variabel, auch die Brennstoff-Ausnutzung ist hierbei mit 96 % deutlich höher.
Nach dem Bundesinnovationspreis und einer Anerkennung durch die Rudolf-Eberle-Jury im Jahr 2003 ist der Blaue Engel ein weiterer Beleg für die Fortschrittlichkeit des Solo-Stirling-161-Moduls. Einsatzbereiche des Moduls sind mittlere und große Gebäude wie Hotels, Schwimmbäder, Schulen, Krankenhäuser, Wohngebäude oder Gewerbebetriebe.

Ein ausführlicher Fachbeitrag über das Forschungsprojekt an der Hochschule Reutlingen erscheint in der Fachzeitschrift EuroHeat&Power 4/2005
(Quelle: Fachzeitschrift EuroHeat&Power 3/2005)


3. Sonderteil EuroHeat&Power Contracting I/2005

»Contracting ist in Deutschland einer der wenigen Wachstumsmärkte«, stellt Dr. Jobst Klien in dem Sonderteil EuroHeat&Power Contracting I/2005 fest (Seite S4). »Energiedienstleistungen stärken die Wettbewerbsfähigkeit von Energieversorgungsunternehmen«, betont Dr. Thomas Severin in seinem Kommentar (Seite S6). Dies sind nur zwei Gründe, warum die Themen Contracting und Energiedienstleistungen künftig in jeder zweiten Ausgabe der EuroHeat&Power in dem Sonderteil EuroHeat&Power Contracting verstärkt berücksichtigt werden. In der aktuellen Ausgabe EuroHeat&Power 3/2005 steht das Industrie-Contracting in dem 24seitigen Sonderteil im Vordergrund, mit Beiträgen zum Risiko-/Versicherungsmanagement (Seite S10), über Druckluft-Contracting (Seite S12) und über verschiedene Projektbeispiele. Weitere Sonderteile werden in den Ausgaben EuroHeat&Power 5/2005, 7-8/2005, 10/2005 und 12/2005 publiziert. Neben der integrierten Version in der EuroHeat&Power erscheint der Sonderteil als Son! derdruck in einer Auflage von rd. 8000 Exemplaren und wird kostenlos an Unternehmen der energieintensiven Industrie verteilt.
(Quelle: Fachzeitschrift EuroHeat&Power)


4. Fränkische Rohrwerke bieten Rohrsystem pipe6 mit Flachs-Dämmstoff

Mit dem Rohrsystem pipe6 bietet die Fränkische Rohrwerke Gebr. Kirchner GmbH & Co. KG, Königsberg/Bayern, seit Anfang 2005 ein mit Flachs werkseitig vorgedämmtes Rohrsystem in den Nennweiten 20 bis 110 mm an. Bisher konnte ein Dämmstoff mit hoher Flexibilität wie Flachs nicht zur Rohrdämmung eingesetzt werden, da sich die Mediumrohre durch ihr Eigengewicht und der Wicklung auf Ringbunde extrem aus der axialen Lage bewegt haben. Dadurch war keine optimale Dämmwirkung gewährleistet. Mit der Neuentwicklung von Mediumrohr-Stützen aus PUR, konnte diese Problem gelöst werden. Die Stützen werden kontinuierlich beim Produktionsprozess in jeweils um 120° versetzte Aussparungen in der Flachsmatte eingespritzt. »Mit Flachs als Dämmstoff und der dauerhaften Zentrierung des Mediumrohres erreichen wir mit dem System pipe6 die gleiche Dämmwirkung wie bei herkömmlichen Systemen«, betonte Helmut Pietschmann, Vertriebsleiter des Bereichs Fernwärme bei den Fränkischen Rohrwerken bei er Produktpräsentation.

Ein ausführlicher Beitrag über das neue Rohrsystem erscheint in der Fachzeitschrift EuroHeat&Power 3/2005.
(Quelle: Fachzeitschrift EuroHeat&Power)


5. Veranstaltungstipps März 2005

Rohrstatische Auslegung von Kunststoffmantelrohren (KMR)
Veranstalter: Arbeitsgemeinschaft für Wärme- und Heizkraftwirtschaft -AGFW e.V. - beim VDEW
10. März 2005
Stuttgart

enertec – Internationale Fachmesse für Energie
Veranstalter: Leipziger Messe GmbH
8.-11. März 2005
Leipzig

9. Fachkongress Zukunftsenergien, Partnerland Polen, im Rahmen der E-world energy & water
Veranstalter: Landesinitiative Zukunftsenergien NRW
15. März 2005
Essen

E-world energy & water
Veranstalter: ConEnergy AG, Messe Essen GmbH
15.-17. März 2005
Essen

Virtuelle Kraftwerke - Technische Voraussetzungen und Chancen
Veranstalter: Haus der Technik e.V., Stadtwerke Unna GmbH
17. März 2005
Unna


Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team von www.nahwaerme-forum.de

zurück zum Newsletter Archiv