[news / newsletter archiv]

Newsletter vom 10. Oktober 2005


1. Wirtschaftlich und ökologisch optimal
2. Wärme liefern und nebenbei Strom erzeugen
3. Mikrogastrubine: Strom aus Biogas
4. Holz: Energie aus der Region für Kommunen
5. Veranstaltungstipps November 2005


1. Wirtschaftlich und ökologisch optimal

Seit Juli 2005 werden die Liegenschaften der Evangelischen Stadtmission Heidelberg e.V. über ein Nahwärmenetz mit Wärme aus einer Holzhackschnitzel-Feuerung versorgt. Durch den Einsatz von Biomasse werden Ressourcen geschont und Emissionen reduziert. Darüber hinaus stellte das vom Unternehmen Biotec Contracting aus Sandhausen erarbeitete Konzept auch aus wirtschaftlicher Sicht die optimale Lösung dar. In den zwei Heizkesseln mit einer Nennwärmeleistung von je 320 kW werden die Holzhackschnitzel fast vollständig verbrannt. Durch die hocheffiziente Abgasreinigung werden zudem die Staub-Emissionen minimiert. Die Ascheentsorgung übernimmt der Brennstofflieferant.
(Quelle: energie pflanzen III/2005)


2. Wärme liefern und nebenbei Strom erzeugen

Der ORC-Prozess ist mit einem herkömmlichen Dampfkraftprozess vergleichbar. Durch den Einsatz organischer Arbeitsfluide ist es jedoch möglich, auch aus Wärme niedriger Temperatur Strom zu erzeugen. Der ORC-Prozess ist insbesondere dann interessant, wenn man bei der Wärmeerzeugung beispielsweise aus Biomasse nebenbei Strom erzeugen will. Dabei ist von Vorteil, dass durch die Wahl des Arbeitsfluids der Wirkungsgrad optimal eingestellt werden kann. Der Anlagenbauer GMK und der Turbinenhersteller KK&K entwickeln derzeit gemeinsam erste Anlagen. (Quelle: Energie Spektrum 5/2005)


3. Mikrogastrubine: Strom aus Biogas

Mikrogastrubinen ermöglichen die Stromerzeugung aus Biogas bei geringen Wartungskosten. In einem Pilotprojekt wurde im Landwirtschaftszentrum Eichhof bei Bad Hersfeld eine Mikrogastrubine mit einer Leistung von 30 kW installiert. Die mit Biogas betriebene Anlage ist bereits seit 1500 Stunden in Betrieb – bisher ohne Störungen. Die Turbine ermöglicht Wartungsintervalle von 8000 Stunden und führt so im Vergleich zu Kolbenmotoren zu einem deutlich geringeren Wartungsaufwand. Weiterhin ist zur Wärmeauskopplung nur ein Wärmetauscher notwendig, da keine Motorkühlung erforderlich ist. Die Abgaswärme mit einer Temperatur von 200-300 °C kann zum Antrieb einer thermischen Kältemaschine oder zur Trocknung eingesetzt werden. Durch das Pilotprojekt soll die Mikrogasturbine der Serienreife näher gebracht werden. Anlagen größerer Leistung werden bereits von dem Anlagenbauer Pro 2 in Willich erprobt. (Quelle: E&M 15. September 2005)


4. Holz: Energie aus der Region für Kommunen

Der Energieträger Holz trägt als regenerativer Rohstoff zur Schonung der Ressourcen bei und reduziert die Emissionen von klimaschädlichen Gasen. Das ist unbestritten. Doch entwickelt sich die Energieversorgung auf Basis einer Holzverbrennung zunehmend auch als wirtschaftliche Alternative zu Anlagen, in denen fossile Energieträger wie Erdgas und Heizöl verbrannt werden. Für Kommunen kommt durch die Stärkung der regionalen Wirtschaft ein weiterer entscheidender Faktor hinzu. Die Holzhackschnitzelheizungen in Bad Hönningen (405 kW) oder im Schulzentrum in Gailingen (250 kW) sowie die Pelletheizung im Technologiezentrum in Allensbach mit 130 kW sind aktuelle Bespiele erfolgreicher Projekte.
(Quelle: E&M 15. September 2005)


5. Veranstaltungen im November 2005

Heizenergie-Diagnose bestehender Gebäude
Veranstalter: euz Energie- und Umweltzentrum am Deister
01.-02. November 2005
Springe


Wärmetechnische Sanierung mit Innendämmung
Veranstalter: euz Energie und Umweltzentrum am Deister
4. November 2005
Springe
http://www.e-u-z.de/seminare/t/PBB.pdf


5. Biomasse-Tagung Rheinland-Pfalz
Veranstalter: Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS)
10.-11. November 2005-10-10
Birkenfeld
http://ifas.umwelt-campus.de/BMT05_tagungsprog.pdf


Kraft-Wärme-Kopplung mit Brennstoffzellen
Weiterbildungszentrum Brennstoffzelle Ulm e.V.
17.-18. November 2005
Ulm
http://www.wbzu.de/


3. Fachtagung Holzpellets
Veranstalter Landesinitiative Zukunftsenergien
24. November 2005
Wasserwerk Bonn
http://www.aktion-holzpellets.de/fachtagung.htm



Mit freundlichen Grüßen Ihr Team von
www.nahwaerme-forum.de

zurück zum Newsletter Archiv